Grabmalvorsorge


Vorsorge bewusst und rechtzeitig treffen

Die Zeiten in denen mehrere Generationen zusammenlebten sind wohl vorbei. Heute leben immer mehr Menschen alleine, sind kinderlos oder die Familien sind weit verstreut. Wenn keine Kinder oder Angehörigen da sind, die sich im Fall des eigenen Ablebens kümmern können, oder man einfach selbst die Entscheidung treffen möchte, was auf dem eigenen Grabstein stehen soll, gewinnt das Thema „Vorsorge“ eine immer  größere Bedeutung.

Schon zu Lebzeiten kann die Gestaltung der Grabanlage über den Steinmetzbetrieb vor Ort festgelegt werden, ebenso alle anderen Steinmetzleistungen wie: Arbeiten bei Beisetzungen, Reinigung, Erneuerung von Inschriften und die Endabräumung. Auch die regelmäßige Überprüfung der Grabmale und des Zubehörs und erforderliche Instandhaltungsarbeiten können vereinbart werden.

Mit einer Genossenschaft  im Steinmetzhandwerk als Vertragspartner werden dem Interessierten eine größtmögliche Sicherheit geboten, dass zum einen seine einbezahlte Vertragssumme gut verwaltet und angelegt wird und zum anderen die vereinbarten Leistungen in jedem Fall erfüllt werden. Darüber hinaus kann die Grabmalvorsorge die Sicherheit geben, dass derStaat im Eintreten der Pflegeversicherung keinen Zugriff auf dieses Vermögen hat, wenn dieses gemäß der Rechtssprechung angemessen eingesetzt wurde.


Ansprechpartner Grabmalvorsorge: Genossenschaften im Steinmetzhandwerk


Netzwerkstein Steinmetz + Bildhauer Genossenschaft e.G.
www.netzwerk-stein.de

Steinmetz- und Bildhauer Genossenschaft Köln EG
www.steinmetz-genossenschaft.de

Zedena Zentralgenossenschaft der Deutschen Naturwerksteinwirtschaft e.G.
www.zedena-steinmetz.de

Gedenkwerk e.G.
www.grabpflege-service.de

Grabmalvorsorge-Service der Steinmetzeinkauf Düsseldorf e.G.
Meineckestraße 52b, 40474 Düsseldorf

Grabmalvorsorge des Steinmetz- und Bildhauerhandwerks KHW Wiesbaden
Rheinstraße 36, 65185 Wiesbaden