Urnenkreise


...  S T A T T  F R I E D W A L D


W A L D K R A I B U R G,  B A Y E R N
Im Raum Waldkraiburg hat ein örtlicher Steinmetzbetrieb die Initiative ergriffen und ein Konzept entwickelt, das Hinterbliebene einerseits von der Pflicht zur Grabpflege entlastet, ihnen andererseits die Möglichkeit gibt, Trauerhandlungen am Grab zu vollziehen. Außerdem lassen sich die sogenannten Urnenkreise flexibel in die unterschiedlichsten Friedhofsflächen integrieren. Die Urnenkreise sind innerhalb geschwungener Wege platziert. Das Konzept lässt sich an unterschiedliche Freiflächen anpassen, ohne monoton zu wirken.

K R E I S E  F Ü R  U R N E N
Die erste große Urnenkreisanlage auf dem Friedhof Waldkraiburg wurde 2009 realisiert. Sie umfasst fünf Urnenkreise mit insgesamt 20 Grabstellen. 2011 wurde sie bereits um zwei Kreise mit je sechs und zwei Kreise mit je vier Plätzen erweitert. 2013 kamen vier Kreise mit je fünf Grabstellen hinzu, 2015 folgten zwei Bögen mit je fünf Grabplätzen. Auch auf kleineren Friedhöfen der Region entwickelte der regionale Natursteinbetrieb Franke Urnenkreise, etwa in Schönau oder Pfaffing. Die Urnenkreise sind in ihrer Größe flexibel. Sie können vier bis sechs Grabplätze umfassen.

 

V O R L E I S T U N G E N  V O M  S T E I N M E T Z
Der Steinmetzbetrieb konzipiert die Anlagen und fertigt die Mustersteine in Vorleistung. Hinterbliebene können diese erwerben oder bei einem Steinmetz ihrer Wahl einen Stein fertigen lassen. Die Bepflanzung und Pflege übernimmt die ortsansässige Friedhofsgärtnerei. Stadt- und Friedhofsverwaltung sorgen für die entsprechende Infrastruktur. Hinterbliebene können die Grabmale nach Wunsch fertigen lassen. Davor können sie Blumen ablegen.

D A T E N   +   F A K T E N
Fläche:
ca. 250 m2 (2009) / Fertigstellung: 2009, erweitert 2011, 2013 und 2015 / Träger: Stadt Waldkraiburg / Anzahl und Art der Grabstätten: derzeit 70 Urnenerdgräber, alle entlasten von der Grabpflege, Trauerhandlungen sind möglich / Realisation: Franziska Franke-Fichtner, Franke Naturstein GmbH (Konzept); Franke Naturstein GmbH, Rott am Inn, (Grabzeichen); Kunstgießerei Strassacker, Süßen (Schriftzeichen); Stadtgärtnerei Waldkraiburg, Friedhofsverwaltung Waldkraiburg (Bepflanzung und Pflege) / Kosten für Hinterbliebene: 275 € für ein Grabmal inklusive Grabpflege für fünf Jahre