Friedhöfe im Wandel


Fakten

Das Steinmetzhandwerk beobachtet seit vielen Jahren die Veränderungen auf unseren Friedhöfen. Die Gesellschaft verändert sich, neue Bestattungsangebote außerhalb des Friedhofs nehmen zu. Ein vermeintlicher Bedarf wird v. a. durch private Betreiber generiert, die ihre Angebote aber in hohem Maße aus wirtschaftlicher Sicht betrachten. Gleichzeitig belasten die bestehenden Friedhöfe durch die Zunahme der Überhangflächen immer mehr die leeren Kassen der Gemeinden. Diese Misere wird nicht gelöst, indem man sich weitere Bestattungsplätze in die Gemeinde / Kommune holt. Der Bundesverband Deutscher Steinmetze setzt alle Kraft in die Investition und Weiterentwicklung der bestehenden Friedhöfe.


Nachhaltigkeit


Es liegt in der Verantwortung von Politik und Verwaltung, sinnvolle und nachhaltige Entscheidungen für die Gemeinde / Kommune und ihre Bürger zu treffen. In der Bestattungs- und Trauerkultur gibt es heute schon auf vielen Friedhöfen zahlreiche Angebote. Wenn dies lokal nicht der Fall sein sollte, muss zunächst der eigene Friedhof in den Fokus der Diskussionen treten, statt zu versuchen, mit einem externen Anbieter mögliche Probleme lösen zu wollen. Solange es in Deutschland die öffentliche Hoheit über die Friedhöfe gibt, liegt es in der Verantwortung der politischen Vertreter, die Friedhöfe bürgernah mit konkreten Konzepten und akzeptablen Gebühren weiterzuentwickeln. Bis das nicht der Fall ist, wird ein zusätzliches, möglicherweise für den Nutzer billigeres Angebot den bestehenden Friedhöfen und damit der Gemeinde / Kommune nur schaden.



Zeitgemäß - Zukunfstweisend


Die Friedhöfe öffnen sich vermehrt für neue Gestaltungsmöglichkeiten. Reglementierungen werden weniger streng gefasst. Neue, von Steinmetzmeistern gemeinsam mit Friedhofsgärtnern und -verwaltungen entwickelte Konzepte wie Friedhofsgärten und Themengrabanlagen wurden bereits in vielen Gemeinden umgesetzt oder werden derzeit diskutiert. Auf den Friedhöfen entstehen dadurch neue Räume, die für viele Hinterbliebene eine attraktive Alternative zu herkömmlichen Anlagen darstellen.

Neue zeitgemäße Angebote finden Anklang bei vielen Hinterbliebenen, die Nachfrage ist groß. Die Resonanz ist so positiv, dass viele Gemeinden die Umsetzung neuer Friedhofskonzepte planen.







Hier finden Sie kompakt ein paar Beispiele. Ein Exemplar der Broschüre können Sie gerne unter info@biv-steinmetz.de  kostenfrei bestellen.